Umweltbewusstes Fahren

Unser Ziel

Mit der Kampagne “Make Cars Green” möchten wir die Umweltbelastung durch den Verkehr reduzieren und Fahrern helfen, umweltgerecht zu denken und zu handeln.

1. Kaufen Sie umweltbewusst

Achten Sie beim Autokauf immer auch auf die Umweltverträglichkeit.

  • Kaufen Sie bedarfsgerecht.
  • Ein wirtschaftliches Auto entlastet Ihren Geldbeutel und die Umwelt.
  • Der von der FIA-Stiftung geförderte EcoTest bewertet die Umweltverträglichkeit von Neufahrzeugen anhand eines leicht verständlichen Sterne-Systems.

2. Planen Sie Ihre Fahrt

Mit guter Routenplanung erreichen Sie Ihr Ziel schneller und leichter -und Sie vermeiden zudem unnötigen Spritverbrauch.

  • Jeder noch so kurze Umweg erhöht den Spritverbrauch und belastet die Umwelt.
  • Bei kurzen Strecken kann es praktischer sein, mit dem Fahrrad zu fahren, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder zu Fuß zu gehen.
  • Navigationssysteme können Ihnen helfen, im Voraus die beste Route zu ermitteln.

3. Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifenluftdruck

Der richtige Luftdruck reduziert den Rollwiderstand des Reifens und somit den Spritverbrauch.

  • Bei einem Reifenluftdruck von 0,5 bar unter dem Optimalwert steigt der Spritverbrauch um 2% innerorts und um 4% außerorts.
  • Wenn Sie Ihren Wagen mit einem Reifenluftdruck-Kontrollsystem ausrüsten, wissen Sie immer wann der Druck nachlässt.
  • Korrekt befüllte Reifen verbessern die Straßenhaftung und sind daher nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch sicherer.

4. Reduzieren Sie die Beladung und vermeiden Sie den Transport mit Dachgepäckträgern

Zusätzliches Gewicht und stärkerer Luftwiderstand erhöhen den Spritverbrauch.

  • 100 kg unnötiges Gewicht im Auto führen bei einem Mittelklassewagen zu einem deutlichen Anstieg des Spritverbrauchs von ca. 6%.
  • Räumen Sie unnötige Lasten aus dem Kofferraum, z. B. Schneeketten oder übergroße Reservekanister.
  • Moderne Pkw sind aerodynamisch geschnitten – ein Dachträger kann den Spritverbrauch um 20% erhöhen.

5. Lassen Sie den Motor vor dem Fahren nicht warmlaufen

Moderne Autos müssen nicht mehr warmlaufen - außer bei extremer Kälte.

  • Nach dem Anlassen empfiehlt sich zunächst langsames Fahren – dieser Fahrstil reduziert auch den Spritverbrauch.
  • Bei modernen Autos mit Einspritzmotor ist es beim Anlassen nicht mehr erforderlich, Gas zu geben.

6. Schalten Sie die Klimaanlage nur bei unmittelbarem Bedarf ein

Vermeiden Sie zu niedrige Temperatureinstellungen der Klimanlage - dies verbraucht zu viel Sprit.

  • Bei einer Außentemperatur von 25°C steigt der Spritverbrauch durch die Klimaanlage um 12%.
  • Unter Beachtung der Fahrsicherheit, können Sie im Stadtverkehr auch die Fenster öffnen - das ist wirtschaftlicher als eine Klimaanlage.
  • Andere Bordsysteme wie z. B. Stereoanlagen führen ebenfalls zu mehr Spritverbrauch.

7. Geben Sie langsam Gas und halten Sie Ihr Tempo konstant

Ein ausgeglichener Fahrstil spart Sprit und ist sicherer. Sie und Ihre Mitfahrer kommen ausgeruhter an.

  • Fahren Sie langsam an (von 0 auf 20 km/h in 5 Sekunden reduziert den Spritverbrauch um 11%) und vermeiden Sie plötzliches heftiges Beschleunigen.
  • Vermeiden Sie dichtes Auffahren – dauerndes Abbremsen und Beschleunigen kostet 2% innerorts und rund 6% außerorts.
  • Schalten Sie hoch, sobald es der Verkehr erlaubt.

8. Arbeiten Sie mit der Motorbremse

Machen Sie sich die Bremswirkung des Motors zu Nutze und sparen Sie Sprit.

  • Nehmen Sie den Fuß vom Gaspedal, sobald Sie langsamer fahren müssen. Dadurch unterbrechen Sie die Spritzufuhr und reduzieren Ihren Spritverbrauch um 2%.
  • Dieses Vorgehen bietet den zusätzlichen Vorteil, dass die Bremsen weniger verschleißen.

9. Lassen Sie den Motor nicht im Stand laufen

Auch im Leerlauf wird Sprit verbraucht.

  • Eine Minute Leerlauf verbraucht mehr Sprit als ein erneuter Motorstart.
  • Zehn Minuten Leerlauf (kein Gang eingelegt, ausgeschaltete Klimaanlage) verschwenden 130 ml Sprit.

10. Neutralisieren Sie Ihre CO2-Emissionen

Oft lässt sich das Autofahren nicht vermeiden, aber selbst wenn Sie fahren, können Sie zur Reduzierung von Treibhausgasen beitragen, indem Sie Ihre CO2-Emissionen kompensieren.

Die FIA ist ein Pionier der Kohlenstoffbindung und hat bereits vor über zehn Jahren ein entsprechendes Projekt in Mexiko gestartet.

Händlerfinder


Finden Sie einen FIRSTSTOP-Händler in Ihrer Nähe.


search
gps_fixedDerzeitigen Standort benutzen

First Stop Deutschland

First Stop Reifen Auto Service GmbH, Justus-von-Liebig-Straße 1, 61352 Bad Homburg v. d. H.

Kundenservice